Startschuss für das Bürgerbegehren

Landshut bekommt ein neues Bürgerbegehren.

Startschuss für das Bürgerbegehren

Den Menschen zuliebe: Unter diesem Motto haben wir am 27.Januar 2017 auf einer gemeinsamen Pressekonferenz unser Bürgerbegehren „Stoppt den Stau – Pro Westtangente“ präsentiert. Wir wollen dem täglichen Verkehrschaos ein Ende setzen und die Bürger vom Stau befreien. Die Stadt Landshut wächst und unsere Straßen müssen mitwachsen. Viele Bürger, insbesondere im Landshuter Westen sind genervt vom stockenden Verkehr, dem Lärm und den Abgasen. Sie wünschen sich eine Verbesserung der Verkehrssituation und damit auch der Lebensqualität. Wir möchten aber nicht über die Köpfe der Bürger hinweg entscheiden, sondern Sie aktiv in die Entscheidung einbeziehen.

 

Unsere Fragestellung ist einfach und klar:

Sind Sie dafür, dass die Stadt Landshut unverzüglich alle rechtlich zulässigen Maßnahmen ergreift, um den Bau einer Entlastungsstraße am westlichen Stadtrand von Landshut umzusetzen?

Die neue Umgehungsstraße im Landshuter Westen verkürzt die Fahrtstrecke von aktuell knapp 7km auf künftig ca. 2,3 km und bringt deutliche Entlastungswirkungen mit sich. Diverse Verkehrsgutachten sprechen eine eindeutige Sprache: Pro Tag rund 3.500 Fahrzeuge weniger in der  Klötzlmüllerstraße und knapp 4.000 Fahrzeuge weniger in der Luitpoldstraße. In der Sylvensteinstraße sind es pro Tag 1.300 Fahrzeuge weniger, am Achdorfer Isarsteg 1.000 Fahrzeuge weniger und die Veldener Straße wird um 1.500 Fahrzeuge pro Tag entlastet. Für die Autofahrer bedeutet dies weniger Stau und kürzere Wartezeiten an den Kreuzungen, für die Anwohner weniger Lärm und Abgase.

Pro Westtangente